Sie haben alle müde Münde
und helle Seelen ohne Saum.
Und eine Sehnsucht (wie nach Sünde)
geht ihnen manchmal durch den Traum.


Fast gleichen sie einander alle;
in Gottes Gärten schweigen sie,
wie viele, viele Intervalle
in seiner Macht und Melodie.


Nur wenn sie ihre Flügel breiten,
sind sie die Wecker eines Winds:
als ginge Gott mit seinen weiten
Bildhauerhänden durch die Seiten
im dunklen Buch des Anbeginns

Rainer Maria Rilke

Gedicht aus dem "Buch der Bilder"
 

     
 
 

 

 

 

 

 

 

 

Hmmm... hast Du schon einmal einen Engel gesehen?

Nicht? Ich glaube wir alle haben schon einen gesehen ... sie müssen nicht zwangsläufig so süss aussehen wie die hier auf der Seite, sie müssen wohl auch nicht unbedingt weiblich sein - ja ich glaube sie brauchen noch nicht mal unbedingt Flügel.

Sie können unsere Nachbarn, unsere Familie, unsere Freunde oder auch einfach Bekanntschaften sein... Wesen, die uneigennützig helfen oder im richtigen Moment ein gutes Wort haben oder einfach da sind, wenn man sie braucht!

Heute soll ihr Tag sein... der Tag unserer Alltagsengel!

Lieben Dank all jenen Menschen, die anderen im Alltag mit liebevollen Gedanken, mit Fürsorge, Geduld und Uneigennutz begegnen. All jenen, die da sind, wenn man sie braucht, bereit zu helfen, zuzuhören, die Hand zu reichen, jenen, die in schwierigen Momenten die richtigen Worte finden und natürlich auch all jenen, die ihren Mitmenschen tagtäglich offen und ehrlich begegnen!

Ihr macht das Leben auf der Erde erst lebenswert ...


    

 

Oh da kommt mir in den Sinn ... als wir bei den Engeln waren wurden wir doch zu einer Reise ins Feenland eingeladen!

Ob unser süsser Begleitengel wohl die Reisewolke reparieren konnte?

Komm wir schauen zusammen dort vorbei...